• Wir nennen den offenen Sonntag diesmal "Sonntagsverkauf". Damit wollen wir aufzeigen, dass nicht DER offene Sonntag erwartet werden kann, welcher in den vergangenen Jahren durchgeführt wurde.

• Jeder Teilnehmer wird im Mitteilungsblatt auf einer Seite zum Sonntagsverkauf aufgeführt. Wir verzichten aber darauf, die geplante Aktivität aufzuführen. Das ermöglicht euch, die Aktivitäten allfälligen neuen behördlichen Auflagen anzupassen.

• Jeder Teilnehmer erhält ein kleines Poster, welches er frühzeitig an seiner Eingangstüre aufhängen kann. Darauf sind sämtliche Teilnehmer des Sonntagsverkaufs aufgeführt. Damit wird euren Kunden signalisiert, dass ein Sonntagsverkauf stattfindet.

• Auf der Webseite des GVET (www.gvet.ch) werden auf der Titelseite alle Teilnehmer des Sonntagsverkaufs mit den Aktivitäten aufgeführt. Hier haben wir die Möglichkeit, rasch Anpassungen vorzunehmen, falls jemand kurzfristig die Aktivitäten ändern möchte.

• Die Fahrschule Dünki und Cocis Fahrschuel werden Besucher mit dem London Taxi das Embrachertal auf und ab fahren und so ein anderes Transporterlebnis bieten.

• Auf einen separaten Busbetrieb müssen wir verzichten. Auf der einen Seite stellen wir den Nutzen etwas in Frage, da viele lieber zu Fuss oder mit dem eigenen Auto unterwegs sein dürften. Auf der anderen Seite sind die Kosten für den Busbetrieb sehr hoch, was eine kostendeckende Durchführung mit 24 Teilnehmern nicht möglich macht.

• Auf die Planen im Dorfeingang verzichten wir ebenfalls. Aufgrund der behördlichen Auflagen sind die Besucher der einzelnen Läden und Stände limitiert. Mit den Werbemassnahmen möchten wir daher nur die Bewohner des Embrachertals erreichen.

• In der Embrachertal App wird der Anlass publiziert und per Push-Nachricht verbreitet und auf unsere Webseite mit den Teilnehmern verweisen.

• Über Facebook werden wir den Sonntagsverkauf im Embrachertal für die lokale Bevölkerung publik machen und auf unsere Webseite mit den Teilnehmern verweisen.

• Die Kosten für die Teilnahme passen wir auf CHF 70.00 für Mitglieder und CHF 100.00 für nicht Mitglieder an. Dies ist knapp kostendeckend. Sollte eine Durchführung kurzfristig nicht möglich sein, stellen wir nur die bereits getätigten Auslagen in Rechnung, maximal aber CHF 70.00, bzw. CHF 100.00

• Die nötige Bewilligung für den Sonntagsverkauf holen wir bei den Gemeinden ein. Jeder Betrieb ist jedoch selbst für sein Schutzkonzept und die behördlichen Auflagen verantwortlich.